2. Herren: Minimale Punkteausbeute in Elmshorn

An diesem Wochenende reiste die 2. Herrenmannschaft der SG ETV/Phönix Kiel nach Elmshorn, um auf Punktejagd zu gehen.

Da die zweite Mannschaft personell noch immer unterbesetzt ist und es wohl fraglich ist, ob Michael Stark diese Saison noch eingreifen kann, hatte Peter Greiner sich erneut dazu bereit erklärt, auszuhelfen. Auch Jan Künstler wird der 2. Mannschaft diese Saison komplett zur Verfügung stehen, nachdem dieser sich nicht gegen die starke Konkurrenz beim Auskegeln um den begehrten 7. Platz in der 1. Mannschaft durchsetzen konnte.

Gegner am heutigen Tage waren die Titelanwärter der SG Marne sowie die starken Teams des KSC Bielenberg und des SKC Humor Preetz von 1893.

Heute schickten wir Peter Greiner als erstes auf die Bahn, was aber eher der Situation geschuldet war, dass er noch zu einem Geburtstag musste. Peter machte seine Sache auf den anspruchsvollen Bahnen mal wieder ordentlich, kam am Ende aber leider mit – 4 Holz von der Bahn. Nach der ersten Kette hatte Bielenberg die Nase vorne, vor Preetz und Marne.

Als zweites versuchte Ulf Bachmann sein Glück und kam am Ende mit guten +47 Holz von der Bahn. Somit konnten wir den Abstand wieder etwas verkürzen. Was aber auch daran lag, dass Bielenberg nur +8 Holz spielte und der Marner Christian Schumacher nach nur 9 Wurf verletzt von der Bahn ging. Nachdem der Preetzer Christian Jansen +61 Holz (Tageshöchstwurf) spielte, konnte Preetz vorerst die Führung an sich reißen.

Als drittes schickten wir unseren „alten Hasen“ auf die Piste. Dieter Reiprich kam aber nur mühsam mit den schweren Bahnen zurecht und erkämpft sich +30 Holz. Nichtsdestotrotz konnte er dem Preetzer und unserem passiven Klub Mitglied Marvin Neumann (+22 Holz) ein paar Hölzer abnehmen.

Um nochmal angreifen zu können, schickten wir nun unseren Neuzugang aus der 1. Mannschaft auf die Bahnanlage. Jan Künstler verpasst ein wenig den Anfang und streute sich auch zwischendurch die ein oder andere 5 ein. Trotzdem kamen am Ende gute +52 Holz zusammen. Als bester der Tour konnte er sogar ein paar Hölzer gut machen.

Somit war der Stand, mit Streichung des schlechtesten Ergebnisses, vor der letzten Tour folgender:

Marne führte mit 142 Holz vor Bielenberg mit 136 Holz. Knapp dahinter lagen Preetz mit 130 Holz und Kiel mit nur einem Holz weniger (129).

Als letzter Spieler ging Marco Pahlow für uns an den Start. Leider haderte Marco heute etwas mit seinem Wurf. Am Ende standen dennoch +34 Holz auf den Zettel. Leider spielten die Gegenspieler der Schlusskette mehr Hölzer, sodass nicht viel zu holen war am heutigen Tag.

Lars von Kampen spielte in der letzten Tour ebenfalls +61 Holz und sorgte dafür, dass Marne 4 Punkte mit 203 Holz holte. 3 Punkte ergatterten die Preetzer, welche sich in einem spannenden Schlussduell mit 187 Holz gegen Bielenberg (2 Punkte) mit 185 Holz durchsetzen konnten. Weit abgeschlagen bekamen wir mit 163 Holz den Ehrenpunkt.

Aber zum nächsten Punktspiel in Bordesholm am 10.11.2019 greifen wir dann wieder an. Damit das besser gelingt, würden wir uns über Unterstützung einiger Schlachtenbummler freuen, da viele unserer anderen Mannschaften an diesem Wochenende spielfrei haben.

Jan Künstler